Mit freundlicher Unterstützung durch:

Busch

Handball Pfingstturnier 2018

Hinweis Anmeldung PT 2018 2

mJA: TSG Dittershausen/Wollrode - JSG Twistetal/Külte 21:36 (7:22)

Erste Halbzeit „Hui“, zweite Halbzeit „Pfui“

Durch einen 21:36-Erfolg über die TSG Dittershausen/Wollrode verteidigte die A-Jugend der JSG Twistetal/Külte die Tabellenspitze.

Von Beginn an war den Jungs anzumerken, dass sie schnell für klare Verhältnisse sorgen wollten. Die Abwehr stand gut, dahinter zeigte sich Keeper Lukas Voss in Top-Form.
Mit druckvollem Spiel, aus einer stabilen und agilen Abwehr heraus, erspielte man sich bereits nach sieben Minuten einen 2:6 Vorsprung. Durch schnelles Durchspielen und Zug zum Tor konnten die Aufbauspieler Michael Köhne und Jannik Bitter meist zwei Abwehrleute binden und so die Außen und Glenn Fait am Kreis freispielen. Über die Stationen 4:9 und 5:12 vergrößerte die JSG ihren Vorsprung konsequent. Auch im weiteren Verlauf überzeugten die Jungs in der 3:2:1-Abwehr mit einem gut arbeitenden Innenblock und forcierten nach vorn immer wieder das Tempo. In der 22. Spielminute zogen wir erstmals durch einen Treffer von Neil Wever auf einen Zehn-Tore-Vorsprung (5:15) davon. Bis zur Halbzeit wurde dieser sogar noch ausgebaut, so dass die Jungs mit einem beruhigenden 7:22 in die Pause gehen konnte.

Weiterlesen...

Weibliche C-Jugend - KSG Bieber 21:19 (11:9)

Am Sonntag, 11.02.2018, trafen wir in Külte die KSG Bieber. Bereits im Hinspiel taten wir uns schwer. Mit dem Ziel das Spiel deutlicher zu gestalten, gingen wir in die Partie. In dieser Partie mussten wir leider auf Kim Hering, Anna-Lena Reese und Emma Wachenfeld verzichten.

Zu Beginn des Spiels zeichnete sich eine ausgeglichene Partie ab. Keine Mannschaft konnte sich in der Folgezeit einen Vorsprung erarbeiten. Dies lag auch daran, dass Svenja Jäger unsere Abwehr hervorragend zusammenhielt. Im Angriff konnten sich insbesondere Emilie Pok und Samira Berger gut durchsetzen. Dennoch leisteten wir uns zum Ende der ersten Halbzeit viele technische Fehler, wodurch wir uns nicht vom Gegner absetzen konnten. Mit einer Zwei-Tore-Führung ging es in die Kabine. Während der Halbzeitpause wurde insbesondere die Hektik im Angriffspiel fokussiert.

Weiterlesen...

mJA Bzol Nord: JSG Twistetal/Külte - HSG Hofgeismar/Grebenstein 32:27 (16:16)

Nichts für schwache Nerven....

 
Mit einem Sieg wollten wir uns für die einzige Niederlage in der Vorrunde revanchieren; uns war aber bewusst, dass die Gäste stärker einzuschätzen sind, als dies der Tabellenplatz aktuell widerspiegelt.

Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum Spielstand von 6:7  konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Doch der HSG gelang es, beim Stand von 7:10 erstmals ein 3-Tore-Führung herauszuwerfen. In dieser Phase setzen die Jungs die Vorgaben nicht oder nur unzureichend um. Fehlende Absprache, mangelndes Verschieben, wenig Aggressivität und technische Fehler im Angriff ermöglichte es den Gästen, zu einfachen Toren zu kommen.  

Die Jungs ließen sich aber nicht abschütteln und fanden über den Kampf wieder ins Spiel. Insbesondere unsere rechte Angriffsseite um Jannik Bitter und Torben Bender fanden immer wieder Lücken in der Gästeabwehr und sorgten mit ihren Toren dafür, dass wir beim Stand von 11:11 wieder ausgleichen konnten. In der Schlussphase der ersten Halbzeit wechselte die Führung des Öfteren; Michael Köhne traf Sekunden vor dem Abpfiff noch zum 16:16.
In der Kabine wies das Trainerteam darauf hin, dass wir im Abwehrverband aggressiver agieren müssen, um den Platz als Sieger zu verlassen.
Problematisch war aber, dass Michael Köhne kurz vor Seitenwechsel eine Schlag auf den Oberschenkel erhalten hat und Jannik Bitter bereits mit zwei 2-Minuten Strafen vorbelastet war. So waren wir gezwungen, mit vielen Angriff-Abwehr-Wechseln zu agieren.

Weiterlesen...

wJB: JSG Korbach/Twistetal – HSG Wesertal 12:36 (6:19)

An diesem Wochenende kam der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Wesertal zu uns in die Nord-Waldeck-Halle nach Külte. In dieser Halle waren wir bisher auch noch ungeschlagen, diesen Nimbus wollten wir gerne weiter bewahren. Allerdings muss an so einem Tag alles zusammen passen, damit der übermächtige Gegner, der von der Leistungsfähigkeit eigentlich in die Oberliga gehört, die Punkte nicht mit nach Hause nimmt.

Wir gingen ohne Isabell Schmitz, Darja Dyachenko, Tabea Sänger und Katharina Laabs und mit einer angeschlagenen Ronja Wilke in diese schwere Partie. Obwohl dies nicht die besten Voraussetzungen waren, begannen wir sehr konzentriert in der Abwehr mit einer guten Torhüterin Larissa Friedrichs dahinter. Im Angriff schlossen wir unsere Angriffe erfolgreich ab, was zu einer ausgeglichenen Partie bis zum 4:6 führte. Danach bekamen wir die individuell starken Angreiferinnen aus Wesertal immer schlechter in den Griff und gerieten Tor um Tor höher in Rückstand. Dies war unter anderem eine Folge unserer dünnen Spielerdecke. Zur Halbzeitpause hieß es dann bereits vorentscheidend 6:19.

Weiterlesen...

Vorberich: Weibliche C-Jugend - KSG Bieber

Am Sonntag, 11.02.2018, um 15:00 Uhr  steht unser nächstes Heimspiel in der Nordwaldeck-Halle in Külte an. Gegner ist der KSG Bieber. Nachdem wir vergangenen Sonntag gegen die HSG Wettenberg einen souveränen Sieg einfahren konnten, gehen wir mit viel Selbstvertrauen in die kommende Begegnung. Die Gäste rangieren momentan auf dem 6. Tabellenplatz und konnten uns bereits im Hinspiel über lange Zeit ärgern. Der Endstand hieß damals 20:22 zu unseren Gunsten. Verzichten müssen wir in dieser Partie wahrscheinlich wieder auf Anna-Lena Reese (Fußverletzung) und auf Emma Wachenfeld (Knieprobleme).

Auch in diesem Spiel werden wir von Beginn an gefordert. Wir dürfen uns keine Schwächephasen erlauben, sodass die KSG Bieber das Spiel nicht erneut spannend hält. Gestützt auf die zuletzt starken Leistungen unserer Torhüterinnen Sophie Koerfer und Johanna Gleumes, wollen wir es den Gegnern sehr schwer machen, Punkte aus Külte mitzunehmen. Zudem zuletzt auch unser Angriffsspiel deutliche Steigerung zeigte und besonders Emilie Pok, Louisa Rest  und Hanna Happe gut in Form sind.
Wir hoffen auf einige Zuschauer, die uns bei dem Spiel gegen die KSG Bieber unterstützen. 

Bis dahin, eure weibliche C-Jugend

Weibliche C-Jugend - HSG Wettenberg 27:19 (12:8)

Am Sonntag, 04.02.2018, traten wir gegen die HSG Wettenberg an. Wir gingen hochmotiviert in die Partie, da wir im Hinspiel nur einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. Verletzungsbedingt mussten wir immer noch auf Anna-Lena Reese und Emma Wachenfeld verzichten.

Am Anfang des Spiels tasteten sich beide Mannschaften erst ab, bevor wir in der 7. Minute mit 6:2 in Führung gingen. Unsere Abwehr stand sehr kompakt und alle waren bereit, dem anderen auszuhelfen. Im Angriff wurden die Spielzüge sicher vorgetragen, wodurch sich immer Lücken ergaben, die meist zu einem Torerfolg führten. Vor allem Hanna Happe konnte sich im Eins gegen Eins oft durchsetzen. Zur Halbzeit führten wir mit vier Toren beim Stand von 12:8.
In der Kabine nahmen wir uns vor, weiterhin konsequent in der Abwehr zuzupacken.

Weiterlesen...

wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode - weibliche C-Jugend 22:22 (12:13)

Am Samstag, den 27.01.2018, stand das Duell 2. gegen 3. in der Sporthalle Waldau an. Bereits im Hinspiel gestaltete sich die Partie sehr ausgeglichen, mit dem besseren Ende für die wJSG. So fuhren wir voll motiviert zum Auswärtsspiel. Leider mussten wir in dieser Begegnung auf Anna-Lena Reese (Fußverletzung), Sophie Koerfer (Klassenfahrt) und auf Emma Wachenfeld (Knieprobleme) verzichten.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Gerade in der Abwehr gelang es uns über die gesamte Spieldauer zu glänzen. Svenja Jäger als Abwehrchefin hatte die starke Kreisläuferin zu jeder Zeit im Griff und Johanna Gleumes, welche trotz Krankheit die Gastgeber zur Verzweiflung brachte und eine exzellente Leistung im Tor zeigte. Einzig die Chancenverwertung im Angriff  ist zu bemängeln. Dennoch konnte sich Hanna Happe mehrfach durchsetzen und wichtige Tore erzielen. So konnten wir mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause gehen.

Weiterlesen...

wJB: JSG Dreiburgenstadt - JSG Korbach/Twistetal 23:25 (12:10)

Nach rund fünfwöchiger Spielpause führte uns unser Weg an diesem Wochenende zur JSG Dreiburgenstadt, die vom ehemaligen Bundesligaprofi Mike Fuhrig trainiert wird. Das Hinspiel in der Kreissporthalle in Korbach haben wir deutlich mit 9 Toren verloren, trotzdem rechneten sich unsere Trainer heute etwas aus. Schließlich hatten wir auch im Hinspiel Chancen auf einen Sieg, wurden letztendlich aber unter Wert in dieser Höhe geschlagen.

Als Vorbereitung auf die noch ausstehenden Spiele machten wir Anfang Januar ein Trainingsspiel gegen unsere eigene C-Jugend, die in der Oberliga Nord vorne mitspielt. Obwohl wir dieses Spiel  knapp verloren haben, war es doch eine gute Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen. Außerdem machten wir am 21.01.18 noch ein ganztägiges Trainingslager in der Twister Mehrzweckhalle. Dazu fand ab der zweiten Januarwoche noch das regelmäßige Training zweimal die Woche statt. Auch wenn leider nicht alle Spielerinnen an den angebotenen Trainingseinheiten teilnahmen, so war es doch eine intensive Vorbereitung auf die kommenden Spiele.

Zu Beginn des heutigen Spiels schienen unsere Mädchen jedoch noch nicht so richtig an ihre heutige Chance zu glauben. Sie waren von ihrer Körpersprache her einfach zu schüchtern. Folglich setzte sich die Heimmannschaft schnell mit 3:1 in Führung. Erst ein paar schöne Einzelaktionen von unseren Rückraumspielerinnen Hanna Brida und Isabell Schmitz sowie der starken Linksaußen Dana Krüger brachten uns dann ins Spiel und wir konnten beim Spielstand von 3:3 erstmalig ausgleichen.  

Es gestaltete sich jetzt ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir im Angriff durchaus Akzente zu setzen wussten. In der Abwehr hatten wir jedoch häufig Probleme mit den Kreisanspielen der gegnerischen Rückraumspielerinnen. Ein ums andere Mal kam die Kreisläuferin frei zum Wurf und erzielte ihre Treffer. Beim Stand von 9:7 nahmen unsere Trainer eine Auszeit und sprachen die Problematik mit der Kreisläuferin noch einmal intensiv an.

In der Folgezeit klappte die Absprache im Mittelblock auch deutlich besser und die Kreisläuferin erzielte kaum noch Tore. Allerdings bekamen wir jetzt die Bälle von der halblinken Rückraumspielerin in unserem Tor eingenetzt. Da wir aber auch im Angriff weiterhin unsere Tore machten, blieb das Spiel bis zur Pause ausgeglichen. Leider fingen wir uns Sekunden vor Ende der Halbzeit dann aber noch ein Rückraumtor aus größerer Entfernung ein, welches den Zwei-Tore-Rückstand bedeutete.

Weiterlesen...

mJA Bzol Nord: SVH Kassel – JSG Twistetal/Külte 19:28 (12:11)

In dieser wichtigen Begegnung gegen den Tabellendritten mussten wir auf Lennart Sturm, Glenn Fait und auch Neil Wever verzichten, der sich noch im Abschlusstraining verletzte.
Allerdings konnten wir wieder auf den Külter B-Jugendlichen Stefan Stein zurückgreifen, der eine hervorragende Partie ablieferte.

Beide Mannschaften hatten ihre letzten Spiele deutlich gewonnen. So konnte man von einem spannenden Spiel ausgehen; zudem wollte sich die Duketis-Sieben für die Hinspielniederlage revangieren.

Wieder sollte aus einer sicher und aggressiv agierenden Abwehr heraus direkt über die 1. und 2. Welle oder durch sicheres Aufbauspiel der sichere Torerfolg gesucht werden. Reichte zum Sieg gegen Hoof/Sand/Wolfhagen zu Beginn beider Halbzeiten eine gute Leistung, so sollte dies heute nicht genügen. Gegen die starke Heimsieben   war die Konzentration über die gesamte Spielzeit gefordert, um dem Gegner von Anfang an den Schneid abzukaufen.

Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum Spielstand von 9:9 in der 20. Spielminute konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Doch bereits in dieser Phase wurde deutlich, dass unsere Jungs zwar sehr schöne Auslösehandlungen zeigten, jedoch war - wie bereits in der letzten Begegnung - die Chancenverwertung katastrophal.   
Zum Glück zwangen wir durch eine starke Abwehrleistung mit einer offensiven 5:1-Deckung die Gastgeber immer wieder zu Fehlpässen, so dass SVH Kassel aus unseren Fehlern auch kein Kapital schlagen konnte.
Jede Fehlabgabe oder Fehlwurf der Gastgeber führte postwendend zum Tempogegenstoß und diese wurden dann meistens durch Luca Meier auch sicher verwandelt. So gingen wir trotz durchschnittlicher Leistung nur mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Weiterlesen...

mJA Bzol Nord: JSG Twistetal/Külte – HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 28:21 (13:7)

Nach sechs Wochen Spielpause hatten wir gegen den Tabellensiebten die  Favoritenrolle intus und wollten diese Chance nutzen, um mit einer konzentrierten Leistung das Spiel zu gewinnen und dabei neues Selbstvertrauen für die nächsten harten und immens wichtigen Partien zu tanken.

Die Jungs begann aber unerklärlich nervös und fanden überhaupt nicht in die Begegnung. Bälle flogen ins Aus oder wir scheiterten immer wieder an dem guten Gästekeeper. Da wir auch im Deckungsverband viel zu passiv agierten, war es nicht verwunderlich, dass wir mit 1:3 und 2:4 in Rückstand lagen. Nur unserem Keeper Lukas Voss war es mit seinen tollen Paraden zu verdanken, dass wir in dieser Phase nicht noch höher in Rückstand lagen. Unerklärlicherweise leisteten wir uns heute auch den „Luxus“, sechs unserer sieben Siebenmeter zu verwerfen.

Erst nach einer Abwehrumstellung kam die Heimsieben besser ins Spiel und beim Stand von 5:4 konnten wir erstmals in Führung gehen. In der Folge kam dann die beste Phase der Jungs, die ihre schnellen Angriffe immer konsequenter durchzogen und in der Abwehr eine gesunde Aggressivität und Einsatzbereitschaft an den Tag legten. So konnten wir bis zum Halbzeitpfiff eine beruhigende 13:7 Führung herauswerfen.

Weiterlesen...